Auto mit Spraydose lackieren

Blechteile mit Lackspray lackieren

Easy RepairBlechteile mit Lackspray lackieren

Neuer Kotflügel

Das Problem: Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Türen, sowie Spoiler, Verbreiterungen, Felgen etc., die ersetzt oder angebaut werden, schauen nur dann gut aus, wenn sie zum Auto passend lackiert werden. Das geht auch ohne Profi-Lackierpistole ganz einfach mit dasAuto Lacksprays.
Schwierigkeit:
einfach;
Zeitaufwand:
2h;
Kosten:
70€;
Ersparnis:
300€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keines;
Easy Repair – SET für Sie: Film Set Ganzlackierung

 

Matter stumpfer Lack am Heckspoiler

Das Problem:  Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Türen, sowie Spoiler, Verbreiterungen, Felgen etc., an denen der Lack bereits abgestumpft ist und nicht mehr Aufpoliert werden kann, werden mit einer Neulackierung mit dasAuto Lacksprays wieder zu neuem Glanz erweckt.
Schwierigkeit:
mittel;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
70€;
Ersparnis:
300€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keines;
Easy Repair – SET für Sie: 2K Reparaturset

 

Und so geht`s:
Vorbereitung
Das neue Blechteil muss auf Passform genau geprüft werden, eventuelle Verarbeitungsfehler, Lager- bzw. Frachtschäden ausrichten und anpassen.
Das alte Blechteil mit stumpfen Lack muss am Rande gründlich abgeklebt werden, damit beim Schleifen und Lackieren die benachbarten Bereiche nicht beschädigt werden.
Easy Repair Profi Tipp:Staub- und Insektenfreie Umgebung schaffen. Wenn Sie in der Garage arbeiten, sollte der Boden nass sein, um so Staub zu vermeiden.
Wenn Sie im Freien lackieren, sollte es unbedingt windstill sein, je früher am Morgen, desto weniger Insekten, die sich auf die frisch lackierte Fläche setzen.
Sollte es dennoch passieren, das Insekt mit Pinzette entfernen solange der Lack noch nass ist. Der Lack spannt sich aus und korrigiert den Fehler ganz von selbst.
Schleifen, Grundieren und wieder Schleifen
Die Schutzgrundierung, die vom Hersteller als Rostschutz während der Lagerung und des Transports meist sehr unregelmäßig aufgetragen wurde, muss gründlich angeschliffen werden.
Ebenso muss der alte stumpfe Lack gründlich angeschliffen werden.
Auf die geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Fläche Grundfüller in zwei dünnen Schichten deckend lackieren.
Zwischen den Spritzgängen fünf Minuten ablüften lassen. Nach 20 Minuten ist das Teil trocken und kann jetzt geschliffen werden.
Mit Wasserschleifpapier Körnung P600 oder feiner die Grundierung schleifen.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Dann in weiteren feinen Schichten den Lack auftragen bis Sie eine schöne gleichmäßig deckende Lackfarbe haben. Immer jeweils 3 Minuten Lüftzeit zwischen den Schichten beachten.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
Achtung! Nicht zuviel auf einmal aufsprühen, sonst gibt es Tränenbildung des ablaufenden Lackes… Im Film zeigt Max Schritt für Schritt, wie’s richtig gemacht wird.
Klarlack – Decklack  Nach ca. 30 min. Trocknungszeit kommt der Klarlack über die Lackschicht.
Auch den Klarlack wieder gut schütteln und in 3-5 Schichten dünn auftragen und nach jedem Spritzgang ablüften lassen.
Der Klarlack schützt die Metallic-Teilchen vor Oxidation, er lässt den Lack glänzen und ist als Schutzschicht unbedingt notwendig.
Achtung! Bei Unilacken ist kein Klarlack erforderlich. Bei Unsicherheit entweder e-mail an max@dasauto.at oder die Hotline anrufen (+43 (0) 3687 24515 während der Geschäftszeiten).
Fertig ?  Sollten Sie jetzt noch irgendwo kleine Kanten, Übergänge oder Tränen im Lack finden, dann ist das auch kein Problem: Nach 2 bis 3 Tagen ist der Klarlack komplett ausgehärtet und die Kante wird einfach mit Wasserschleifpapier P2000 sehr vorsichtig abgenommen und anschließend auf Hochglanz poliert.
Natürlich werden Sie jetzt das ganze Auto polieren und mit Hartwachs konservieren. Hochglanz und Hochstimmung! Gratulation!
Lackieren mit dasAuto Handgriff

Kunststoffteile mit Lackspray lackieren

Easy RepairKunststoffteile mit Lackspray lackieren

Ganzteillackierung aus Kunststoff

Das Problem: Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Spoiler, Verbreiterungen  aus Kunststoff, die ersetzt oder angebaut werden, schauen nur dann gut aus, wenn sie zum Auto passend lackiert werden. Das geht auch ohne Profi-Lackierpistole ganz einfach mit dasAuto Lacksprays.
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
150€;
Ersparnis:
500€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keine;
Easy Repair – SET für Sie:Film – SET Frontspoiler Ganzlackierung

 

Und so geht`s:
Vorbereitung
Das Kunststoffteil muss auf Passform genau geprüft werden, eventuelle Verarbeitungsfehler, Lager- bzw. Frachtschäden beheben und anpassen.
Kunststoffteile, die vom Hersteller nicht grundiert wurden, sorgfältig mit Wasserschleifpapier P800 anschleifen und vor allem sehr gründlich mit Silikonentferner reinigen. Die Hersteller verwenden spezielle Lösungsmittel, damit sich die Kunststoffteile besser aus der Gussform lösen lassen. Diese Lösungsmittel vertragen sich gar nicht mit Grundierung, Kitt und Lack. Sorgfältiges Reinigen verhindert spätere Probleme.
Easy Repair Profi Tipp:Staub- und Insektenfreie Umgebung schaffen. Wenn Sie in der Garage arbeiten, sollte der Boden nass sein, um so Staub zu vermeiden.
Wenn Sie im Freien lackieren, sollte es unbedingt windstill sein, je früher am Morgen, desto weniger Insekten, die sich auf die frisch lackierte Fläche setzen.
Sollte es dennoch passieren, das Insekt mit Pinzette entfernen solange der Lack noch nass ist. Der Lack spannt sich aus und korrigiert den Fehler ganz von selbst.
Grundieren und wieder Schleifen
Auf das geschliffene und gereinigte Kunststoffteil zwei Schichten Plastikprimer auftragen und ablüften lassen.
Nach 20 Minuten Trocknungszeit ist Kunststoffteil – je nach Zustand – bereit für Kitt und Füller oder die Endlackierung.
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp:Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Dann in weiteren feinen Schichten den Lack auftragen bis Sie eine schöne gleichmäßig deckende Lackfarbe haben. Immer jeweils 3 Minuten Lüftzeit zwischen den Schichten beachten.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
Achtung! Nicht zuviel auf einmal aufsprühen, sonst gibt es Tränenbildung des ablaufenden Lackes… Im Film zeigt Max Schritt für Schritt, wie’s richtig gemacht wird.
Klarlack – Decklack  Nach ca. 30 min. Trocknungszeit kommt der Klarlack über die Lackschicht.
Auch den Klarlack wieder gut schütteln und in 3-5 Schichten dünn auftragen und nach jedem Spritzgang ablüften lassen.
Der Klarlack schützt die Metallic-Teilchen vor Oxidation, er lässt den Lack glänzen und ist als Schutzschicht unbedingt notwendig.
Achtung! Bei Unilacken ist kein Klarlack erforderlich. Bei Unsicherheit entweder e-mail an max@dasauto.at oder die Hotline anrufen (+43 (0) 3687 24515 während der Geschäftszeiten).
Fertig ?  Sollten Sie jetzt noch irgendwo kleine Kanten, Übergänge oder Tränen im Lack finden, dann ist das auch kein Problem: Nach 2 bis 3 Tagen ist der Klarlack komplett ausgehärtet und die Kante wird einfach mit Wasserschleifpapier P2000 sehr vorsichtig abgenommen und anschließend auf Hochglanz poliert.
Natürlich werden Sie jetzt das ganze Auto polieren und mit Hartwachs konservieren. Hochglanz und Hochstimmung! Gratulation!
Rost am Auto reparieren

Rost und Rostlöcher am Auto reparieren

Easy Repair

Rost und Rostlöcher reparieren

Das Problem Ins Auge stechende, durchlöcherte, großflächig-rostbefallene  Karosserie. Keiner will mehr damit fahren aber wegwerfen will ihn auch keiner da das Auto technisch noch ganz gut in Schuß ist.
Achtung: Rostlöcher an tragenden Teilen wie Einstiegsholmen, Unterbodenverstrebungen und Längsträgern dürfen auf keinen Fall mit Spachtelmasse ausgeglichen werden. Diese Schäden müssen unbedingt vom Fachmann verschweißt werden.
Schwierigkeit:
anspruchsvoll;
Zeitaufwand:
5-8h;
Kosten:
200€;
Ersparnis:
1000€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifer Handwerkzeug;
Easy Repair – SET für Sie:Film Set Rost und Rostlöcher reparieren

 

Und so geht`s:

Rost entfernen

Weg mit dem Rost und einfach selber die Karosserie reparieren.
Rost, abstehende, lose Blechteile und absplitternde Lackschichten vollkommen entfernen.
Trockenschleifpapier – grobe Körnung P 60 – um einen Schleifklotz wickeln und die Roststellen großflächig blank schleifen.
Da darf kein bisschen Rost am Auto mehr zu erkennen sein.  Wo vorher Rost war, muss es jetzt blitzeblank glänzen!
Danach mit Silikonentferner die Stelle sehr gründlich reinigen.
Roststellen absolut blank schleifen

Roststellen absolut blank schleifen – Es darf kein Rost mehr zu sehen sein

Kitten

Auf die blitzblanke, tadellos geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Stelle kann jetzt Faserkitt aufgetragen werden.
Faserkitt (Spachtelmasse mit Polyesterfäden) haftet super am Metall und ist aufgrund der feinen Fasern in sich stabil.
Und so wird’s gemacht: Faserkitt auf ein Stück Karton streichen und Härter dazugeben. Die richtige Dosierung ist wichtig. Wenn Sie zuviel Härter verwenden, zieht der Kitt zu schnell an und kann nicht mehr verarbeitet werden, nehmen Sie zu wenig, härtet er nicht aus. Wie’s richtig gemacht wird, zeigt Ihnen Max im Film.
Die Spachtelmasse großzügig und großflächig auf die durchlöcherte Fläche streichen.
Faserkitt auftrage

Faserkitt auftragen, trocknen lassen und schleifen

 

Schleifen Nach 30 Minuten ist der Kitt ausgehärtet und Sie können mit grobem Schleifpapier den überflüssigen Kitt trocken abschleifen und so die ursprüngliche Form der Karosserie wieder herstellen.
Alles, was nicht grundiert und lackiert werden soll, wieder vor Sprühnebel schützen!
Dazu nehmen Sie einfach Abdeckpapier und Abdeckband (siehe Film).
Feinarbeit Nachdem alles plan geschliffen ist, gleichen Sie noch bestehende Krater und Schleifspuren mit Füller, bzw. Spritzspachtel aus.
Die Spraydose lange und kräftig schütteln, bis sich die Komponenten in der Dose gut vermischt haben (ca. 5 min). Die kleine Kugel in der Dose muss sich leicht und locker bewegen.
Auf die Dose kommt der Handgriff. Dieser funktioniert wie eine Spritzpistole und erleichtert die Arbeit enorm.
Achtung:
Grundierung, Füller und Lacke sind zwar laut Herstellerfirmen ungefährlich, jedoch sicher nicht für die Lunge bestimmt – also unbedingt Schutzmaske tragen!
Easy Repair Profi Tipp:Leichter und schneller geht’s mit einer Schleifmaschine oder Akkubohrmaschine  mit  Aufsatz. Das funktioniert super, macht mehr Spaß und spart enorm viel Zeit. Drei Minuten mit dem Schleifer ersparen 20 Minuten mühevoller Handarbeit. Schützen Sie alle Teile, die nicht geschliffen werden sollen, mit Abdeckband.
Grundieren Jetzt in mehreren dünnen Schichten (3 – 5) den Füller aufsprühen.
Zwischen den Spritzgängen 2 – 3 Minuten ablüften lassen.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
30 Minuten nach dem letzten Spritzgang ist der Füller ausgehärtet und es kann mit Wasserschleifpapier (P500), Schwamm und einen Eimer voll Wasser (siehe Film) der überschüssigen Füller abgeschliffen werden.
Sorgfältiges Arbeiten ist hier ganz wichtig, es müssen alle Unebenheiten plan geschliffen sein.
Gefühl ist angesagt! Nicht auf Kitt oder Blech durchschleifen, sonst müssen diese Stelle wiederum grundiert werden.
Grundfüller fein schleifen

Grundierung aufsprühen und mit feinem Schleifpapier plan schleifen

Lackieren Ist die Grundierung aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Reparaturlack bzw. Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken und in mehreren Schichten dünn lackieren.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
Achtung! Nicht zuviel auf einmal aufsprühen, sonst gibt es Tränenbildung des ablaufenden Lackes… Im Film zeigt Max Schritt für Schritt, wie’s richtig gemacht wird.
Klarlack – Decklack  Nach ca. 30 min. Trocknungszeit kommt der Klarlack über die Lackschicht.
Auch den Klarlack wieder gut schütteln und in mehreren Schichten (es sollten mindestens 5 sein) dünn auftragen und nach jedem Spritzgang ablüften lassen.
Der Klarlack schützt die Metallic-Teilchen vor Oxidation, er lässt den Lack glänzen und ist als Schutzschicht unbedingt notwendig.
Achtung! Bei Unilacken ist kein Klarlack erforderlich. Bei Unsicherheit entweder e-mail an max@dasauto.at oder die Hotline anrufen (+43 (0) 3687 24515 während der Geschäftszeiten).
Fast Fertig Von außen ist Ihr Auto jetzt wieder in Topform, aber auf der Innenseite der blank geschliffenen Stellen ist das Blech nun anfällig für neuen Rost.
Darum müssen Sie diesen Bereich unbedingt konservieren.
Sehr gute Ergebnisse erzielen Sie dabei mit Seilfett. Seilfett ist die einfache, ideale Lösung für Konservierung und Hohlraumschutz und als Spray in der 1-Liter Eurodose und im 5-Liter Gebinde im Shop erhältlich.
Nach ca. 1 Stunde Trockenzeit ist der Klarlack hart genug, um das Abdeckpapier zu entfernen.
…und – Voila! Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Fertig ?  Sollten Sie jetzt noch irgendwo kleine Kanten oder Übergänge im Lack finden, dann ist das auch kein Problem: Nach 2 bis 3 Tagen ist der Klarlack komplett ausgehärtet und die Kante wird einfach mit Wasserschleifpapier P2000 sehr vorsichtig abgenommen und anschließend auf Hochglanz poliert.
Natürlich werden Sie jetzt das ganze Auto polieren und mit Hartwachs
Rost am Auto entfernen

Spot Repair, Teillackierung

Easy Repair

Spot Repair an der Motorhaube

 

Das Problem: Ein kleiner Rostfleck an einem großen Karosserieteil wie z.B.: der Motorhaube.
Schwierigkeit:
anspruchsvoll;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
100€;
Ersparnis:
400€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair Profi Tipp: Film – SET: Teillackierung, Spot Repair
Und so geht`s:
Rost entfernen
Weg mit dem Rost und einfach selber die Karosserie reparieren. Rost, abstehende, lose Blechteile und absplitternde Lackschichten vollkommen entfernen. Trockenschleifpapier – grobe Körnung P 60 – um einen Schleifklotz wickeln und die Roststellen großflächig blank schleifen.
Da darf kein bisschen Rost am Auto mehr zu erkennen sein.  Wo vorher Rost war, muss es jetzt blitzeblank glänzen!
angeschliffen.
Danach mit Silikonentferner die Stelle sehr gründlich reinigen.
Kitten
Auf die blitzblanke, tadellos geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Stelle kann jetzt je nach Notwendigkeit entweder Feinspachtel oder Faserkitt aufgetragen werden.
Und so wird’s gemacht: Kitt auf ein Stück Karton streichen und Härter dazugeben. Die richtige Dosierung ist wichtig. Wenn Sie zuviel Härter verwenden, zieht der Kitt zu schnell an und kann nicht mehr verarbeitet werden, nehmen Sie zu wenig, härtet er nicht aus.
Die Spachtelmasse großzügig und großflächig auf die geschliffene Fläche streichen.
Schleifen Nach 30 Minuten ist der Kitt ausgehärtet und Sie können mit grobem Schleifpapier den überflüssigen Kitt trocken abschleifen und so die ursprüngliche Form der Karosserie wieder herstellen.
Alle angrenzenden Teile jetzt vor Sprühnebel schützen!
Dazu nehmen Sie einfach Abdeckpapier und Abdeckband (siehe Film).
Feinarbeit Gleichen Sie nun die bestehenden Schleifspuren mit Füller aus.
Die Spraydose lange und kräftig schütteln, bis sich die Komponenten in der Dose gut vermischt haben (ca. 5 min). Die kleine Kugel in der Dose muss sich leicht und locker bewegen.
Auf die Dose kommt der Handgriff. Dieser funktioniert wie eine Spritzpistole und erleichtert die Arbeit enorm.
Und wieder Schleifen  Schleifen Sie nun die gefüllerten Teile mit Wasserschleifpapier P600.
Die Randzonen wurden mit Schleiffix oder Wasserschleifpapier P2000 ebenfalls großflächig
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp:Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist. Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Nach 3 Min. die zweite Schicht deckend lackieren.
Bei schwach deckenden Farbtönen kann es nach entsprechender Ablüftzeit notwendig sein, weitere Spritzgänge aufzutragen. Nach jedem Spritzgang den Lack 3 Min. ablüften lassen!
Klarlack – Decklack 2K Klarlack aktivieren und kräftig 2 Min. schütteln.
Eine dünne Lackschicht auftragen, 3 Min. ablüften lassen und zwei deckende Schichten nachlegen.
Gleich anschließend – ohne Ablüften – den Spotblender (Beispritzlack) in leichten Spritzgängen in die Randzonen lackieren. Der Spotblender ermöglicht durch sein ausgezeichnetes Anlösevermögen und gute Polierbarkeit übergangslose Randzonen in der Beispritzfläche.
Polieren Nach mindestens 5 Stunden Trockenzeit kann der ausgehärtete Lack poliert und konserviert werden. Keine Kanten. Keine Ränder. Kein Farbunterschied. Eine einfache, zeitsparende und kostengünstige Reparatur zum Selbermachen.
Kratzer am Auto ausbessern

Schrammen, Dellen und Beulen am Auto

Easy Repair

Schrammen, Dellen und Beulen reparieren

 

Das Problem: Dellen, Beulen und Verformungen. Ihr Auto hat durch den Schaden deutlich an Wert verloren. Um Rost vorzubeugen ist eine Karosserie Reparatur dringend notwendig. Mit Easy Repair Tipps ist Beulen und Dellen beseitigen auch in der eigenen Garage möglich!
Schwierigkeit:
mittel;
Zeitaufwand:
4h;
Kosten:
100€;
Ersparnis:
700€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair – SET für Sie:Film – SET: Teillackierung, Spot Repair
Parkschäden, Unfälle und ärgerliche Missgeschicke passieren nur all zu schnell und Dellen, Verformungen und Beulen im Auto sind die Folge. Kleinere Dellen kann man selbst ausbeulen oder gut durch Kitt ausgleichen.
Je nach Größe des Schadens muss man von Fall zu Fall abwägen, ob die Delle ausgeglichen werden kann, oder ob man besser günstige Nachbauteile erwirbt, einbaut und diese dann einfach selber lackiert.
Und so geht`s:
Vorbereitung
Der erste Arbeitsschritt ist, die verbeulte Karosserie ausbessern und wieder in seine Ursprungsform bringen. Dabei ist alles erlaubt, was zum Erfolg führt: Flacheisen, Hammer, Skistock, Schraubenzieher, etc… Je exakter die Dellen beseitigt werden, desto weniger Kitt wird benötigt und umso besser ist das Ergebnis.
Rost entfernen
Nach dem Ausbeulen befreien Sie die beschädigte Karosserie gründlich von Lack und Rost. Danach Trockenschleifpapier – grobe Körnung P 60 – um einen Schleifklotz wickeln und die Stelle in und um die Verformung (Delle) absolut blank und großflächig schleifen. Der Lack muss gut angeschliffen sein und man darf kein bisschen Rost mehr sehen!
Jetzt noch mit Silikonentferner die Stelle sehr gründlich reinigen.
Kitten Auf die blanke, tadellos geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Stelle wird jetzt Spachtelmasse (Kitt) aufgetragen. Spachtelmasse (Kitt) hat die Eigenschaft, hervorragend am Metall zu haften.
Und so wird’s gemacht: Den Kitt auf ein Stück Karton streichen und die richtige Menge Härter dazugeben. (Die richtige Dosierung ist wichtig, sehen Sie dazu den Film.) Beide Komponenten gut vermischen und großzügig und großflächig über die Schadstelle streichen.
Schleifen Schon nach 30 Minuten ist der Kitt ausgehärtet und sie können mit grobem  Trockenschleifpapier den überflüssigen Kitt trocken abschleifen und so die Karosserie wieder in Form bringen.
Alles was nicht grundiert oder lackiert werden soll jetzt vor Sprühnebel schützen!
Dazu nehmen Sie einfach Abdeckpapier und Abdeckband .
Feinarbeit Nachdem alles plan geschliffen ist, gleichen Sie noch bestehende Krater und Schleifspuren mit Füller, bzw. Spritzspachtel aus.
Die Spraydose lange und kräftig schütteln, bis sich die Komponenten in der Dose gut vermischt haben (ca. 5 min). Die kleine Kugel in der Dose muss sich leicht und locker bewegen.
Auf die Dose kommt der Handgriff. Dieser funktioniert wie eine Spritzpistole und erleichtert die Arbeit enorm.
Achtung: Grundierung, Füller und Lacke sind zwar laut Herstellerfirmen ungefährlich, jedoch sicher nicht für die Lunge bestimmt – also unbedingt Schutzmaske tragen!
Und wieder Schleifen  Schleifen Sie nun die gefüllerten Teile mit Wasserschleifpapier P600.
Die Randzonen wurden mit Schleiffix oder Wasserschleifpapier P2000 ebenfalls großflächig
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp: Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Nach 3 Min. die zweite Schicht deckend lackieren.
Bei schwach deckenden Farbtönen kann es nach entsprechender Ablüftzeit notwendig sein, weitere Spritzgänge aufzutragen. Nach jedem Spritzgang den Lack 3 Min. ablüften lassen!
Klarlack – Decklack 2K Klarlack aktivieren und kräftig 2 Min. schütteln.
Eine dünne Lackschicht auftragen, 3 Min. ablüften lassen und zwei deckende Schichten nachlegen.
Polieren Nach mindestens 5 Stunden Trockenzeit kann der ausgehärtete Lack poliert und konserviert werden. Keine Kanten. Keine Ränder. Kein Farbunterschied. Eine einfache, zeitsparende und kostengünstige Reparatur zum Selbermachen.
Gelbe Scheinwerfer reparieren

Blinde Scheinwerfer reparieren

Easy Repair

Vergilbte Scheinwerfer selber reparieren

 

Das Problem: Steinschlag, UV-Licht, Salz, Insekten und Witterungseinflüsse trüben und zerkratzen die Kunststoffabdeckungen bei modernen Scheinwerfern. Schlechtes Licht erhöht das Unfallrisiko erheblich, schadet der Optik und die trübe matte Lichtscheibe übersteht keine TÜV-Sicherheitsüberprüfung.
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
2h;
Kosten:
55€;
Ersparnis:
bis zu 2000€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair – SET für Sie: Scheinwerfer Reparatur SET
Blinde Scheinwerfer Da die Scheinwerfer bei fast allen modernen  Fahrzeugen entweder verklebt oder im Ganzen hergestellt wurden, können die Abdeckungen nicht gewechselt werden. Neue Scheinwerfer können richtig viel Geld kosten, besonders bei Xenon und Kurvenlicht kostet ein Scheinwerfen bis zu € 1.000,-. Dazu kommen Umbau- und Einstellarbeiten. DasAuto Easy Repair hat eine Möglichkeit entwickelt, um auch ohne technische Vorbildung kostengünstig und ohne großen Aufwand die vergilbten Scheinwerfer selbst zu reparieren.
Und so geht`s:

Vorbereitung

Der erste Arbeitsschritt ist, die angrenzenden Karosserieteile mit Abdeckband zu schützen, damit beim Schleifen der Lack nicht beschädigt wird. Dazu müssen alle lackierten Teile sehr sorgfältig mit Abdeckband abgeklebt werden.
Schleifen und Reinigen
Mit einem großen Schwamm, viel Wasser und Wasserschleifpapier – Körnung P800 – wird die vergilbte und trübe Schutzschicht abgeschliffen. Das geht sehr einfach und schnell, da sich die beschädigte Schutzschicht leicht entfernen lässt.
Zwischendurch immer wieder mit sehr viel Wasser reinigen.
Die perfekt klare Abdeckscheibe erhalten Sie durch den endgültigen Feinschliff mit viel Wasser und Wasserschleifpapier – Körnung P2000. Auch das ist keine Zauberei: Mit kreisförmiger Bewegung und leichtem Druck muss die ganze Abdeckung gleichmäßig geschliffen werden.
Abdecken Jetzt muss abgedeckt werden. Abdecken lohnt sich, denn es ist viel mühsamer, später Lack von Kotflügel, Stoßstange, Kühlergrill und Motorraum zu entfernen.
Sorgfältiges Reinigen ist nötig, um Fett und Silikon sowie Schleifpartikel zu entfernen.
Ein fusselfreies Tuch und ein speziell für Kunststoff entwickelter Reiniger ermöglichen eine rückstandsfreie Oberfläche.
Im feuchten Zustand erscheint die geschliffene Lichtscheibe schon sehr klar. Sobald der Reiniger verdunstet ist, erscheint wieder die durch Schleifspuren matte Oberfläche.
Grundieren Damit der später aufgetragene Klarlack robust und widerstandsfähig bleibt und hält, muss die Abdeckung mit Kunststoffprimer grundiert werden.
Diese Grundierung ist wichtig, denn sie schafft eine stabile Haftung für den Klarlack am Plastik.
Eine dünne Schicht Primer reicht aus und ist nach 30 Minuten trocken und überlackierbar.
Der nach dem Schütteln aufgesetzte Handgriff erleichtert die Handhabung wesentlich. Eine bessere Griffposition gibt mehr Gefühl für Menge und Regelmäßigkeit.
Achtung:Dose 3 Min. vom hörbaren Anschlag der Kugeln kräftig schütteln. Somit wird eine optimale Vermischung mit dem Härter gewährleistet. Verwenden Sie wieder den Handgriff, er erleichtert die Lackierung.
Easy Repair Profi Tipp: 2K (2 Komponenten) -Klarlack ist wesentlich strapazfähiger und beständiger als 1K (1 Komponenten) – Klarlack.
Kunststoffprimer ist absolut notwendig. Der Primer gewährleistet eine kompakte und langlebige Verbindung zwischen Lack und Scheinwerfer. Ohne Primer löst sich der Klarlack und die Arbeit war umsonst..
Lackieren Wir empfehlen einen 2K Scheinwerfer Klarlack. Dieser spezielle 2K-Klarlack für die nachträgliche Schutzlackierung von Polycarbona-Scheiben entwickelt worden.
Dieser Klarlack ist wesentlich belastungsfähiger und beständiger als viele andere Produkte die so angeboten werden.
In diesem 2K-Klarlack ist der Härter in einer separater Kartusche in der Spraydose integriert. Der Härter wird per Knopfdruck freigesetzt und vermischt sich durch schütteln in der Dose. Das 2-Komponenten System ist besonders robust und beständig gegen Kratzer und Witterungseinflüsse und gewährleistet höchste Produktqualität.
Mit gleichmäßigen Bewegungen die erste, dünne Lackschicht aufsprühen und vier bis fünf Minuten trocknen lassen. Abschließend eine zweite satte Schicht deckend lackieren.
Achtung:Nicht zu dick auftragen, da der Lack sonst abläuft und hässliche Tropfen bildet.
Fertig Die Scheinwerfer sind wie neu und bestehen jede Sicherheitsüberprüfung. Perfektes Licht, perfekte Optik, selber repariert und dabei richtig viel Geld gespart.

 

Steinschlag mit Pipette reparieren

Lackpipette für Steinschlag

Easy Repair

Lackpipette zur Reparatur von Steinschlägen am Auto

Das Problem:Steinschlag – meist an Stoßstange, Kühlergrill, Motorhaube, Vorderkante Dach;
Durch Steinschlag splittert der Lack ab und hinterlässt einen Krater. Die beschädigte, ungeschützte Stelle muss wieder isoliert werden, da sie sonst innerhalb kurzer Zeit rostet.
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
15min pro Steinschlag;
Kosten:
30€;
Ersparnis:
Werterhalt des Autos;
Zusätzliches Werkzeug:
Polierwerkzeug;
Easy Repair– SET für Sie: Film – SET Steinschlag mit Pipette reparieren
Lackpipette für Steinschlag Die Methode Steinschläge mit einer Lackpipette zu reparieren wurde von dasAuto entwickelt und ist absolut neu. Alle bisherigen Möglichkeiten den typischen Steinschlag auf Motorhaube und Vorbau zu beheben, bringen kein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis. Die Innovation in diesem Bereich ist die Lackpipette.
Eine exakte Dosierung ist durch die winzige Öffnung der Pipette (0,2 mm) möglich. Die Lackpipette wird in Kombination mit dem Lackstift angeboten. dasAuto verwendet ausschließlich Qualitäts Acryllacke von Glasurit. Jeder Farbton wird exakt nach Farbcode lt. Fahrzeughersteller gemischt und für Sie abgefüllt. Die schnell trocknenden Acryl-Lacke sind lösungsmittelarm (VOC), haben höchste Füll- und Deckkraft und eine hervorragende Haftung. Übrigens: Auch viele Werkstätten arbeiten bereits mit dasAuto Lackpipette.
Und so geht`s:
Rost entfernen Weg mit dem Rost! Alle losen und abstehenden Lack- und Rostpartikel müssen mit einem spitzen Gegenstand
abgekratzt und entfernt werden.
Mit Silikonentferner die schadhafte Stelle gründlichst von Fett und Silikon sowie Lack- und Rostteilchen reinigen.
Lack auftragen Den bewährten Lackstift zwei Minuten gut schütteln, die Kugel muss hörbar anschlagen, den Schraubverschluss öffnen, den Pinsel gut abstreifen und zur Seite legen.
Jetzt kommt die Pipette ins Spiel. Pipette am oberen Ende zusammendrücken und bis nach unten in das Fläschchen tauchen.
Den Balg auslassen und die Pipette füllt sich mit Lack. Die winzige Öffnung der Pipette – 0,2 mm – ermöglicht eine exakte Dosierung der Lackmenge und eine punktgenaue Reparatur.
Im Unterschied zum Lackstift wird der Lack nicht aufgepinselt, sondern eingetropft.
Der Krater wird dadurch leicht überfüllt, damit sich der Basislack im Steinschlag gleichmäßig verteilt. Somit werden auch die rissigen Ränder komplett abgedichtet.
Gut ein Drittel der eingefüllten Lackmenge ist Lösungsmittel und verdunstet. So entsteht Platz für den abschließenden Klarlack.
Easy Repair Profi Tipp:Für typische Steinschläge, die tiefe Krater verursachen, eignet sich die Lackpipette  optimal. Der Lack wird nicht gepinselt, sondern eingetropft und versiegelt so den Krater luft- und wasserdicht.
Schleifen und Klarlack  Jetzt muss der überschüssige Basislack der sich durch die Überfüllung noch am äußeren Rand des Kraters befindet, entfernt werden. Dazu wird das mitgelieferte Schleifholz mit dem dazugehörigen Wasserschleifpapier – Körnung P2000 – umwickelt. Mit viel Wasser und leichtem Druck kreisförmig den überschüssigen Basislack abschleifen.
Ohne Schleifholz besteht die Gefahr, auch den eingetropften Lack im Krater zu entfernen.
Zwischendurch das Ergebnis immer wieder prüfen.
Auf die gereinigte und trockene Stelle wird nun der Klarlack eingetropft und deutlich überfüllt.
Der Klarlack muss jede noch so kleine Ritze füllen und abdichten.
Achtung:Halten sie unbedingt eine Trockenzeit von zwei Tagen ein.
Der Klarlack muss völlig ausgehärtet sein, um sich gut schleifen zu lassen.
Schleifen und polieren
Diese mindestens 2 Tage ausgehärtete Schutzlackschicht wird wieder mit viel Wasser, Schleifholz und Wasserschleifpapier – Körnung P2000 vorsichtig bis auf ein leicht überhöhtes Niveau abgenommen.
Diese geringe, jedoch wichtige Überfüllung gewährleistet einen 100 % dichten Abschluss.
Die durch das Schleifen matte Oberfläche wird jetzt mehrmals poliert und auf Hochglanz gebracht.
Es wird Ihnen nicht immer gelingen, den Lackschaden gänzlich unsichtbar zu machen.
Doch diese neue Reparaturmethode ermöglicht ein erstklassiges Ergebnis. Nicht nur optisch perfekt, auch absolut luft- und wasserdicht. Ohne Sauerstoff keine Oxidation – rosten ist nicht mehr möglich.
Kratzer am Auto mit Lackstift ausbessern

Kratzer am Autolack ausbessern

Easy RepairMit Lackstift arbeiten

Das Problem Steinschlag, Vandalen, Park- oder  Transportschäden, Schneeketten, Unachtsamkeit beim Ein- und Ausladen, etc. an  Stoßstange, Kühlergrill, Motorhaube, Radlauf, Einstieg, Vorderkante Dach, Türkanten.
Die Kratzer im Autolack sind leider deutlich sicht- und spürbar. Meistens ist der Lack schon abgeschlagen und das Metall (Autoblech) kommt zum Vorschein, häufig bei älteren Lackschäden mit Roststellen.
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
10min pro Steinschlag;
Kosten:
20€;
Ersparnis:
Werterhalt des Autos;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair – SET für Sie:Lackstift Reparatur SET

 

Und so geht`s:

Rost entfernen Weg mit dem Rost!
Bei kleinen Lackschäden nehmen Sie einfach einen Schraubenzieher und kratzen Sie den Rost am Auto ab. Es bleibt eine glänzende, blanke Fläche, die etwas größer sein soll als der ursprüngliche Steinschlag.
Das ist wichtig, da sich am Rand des Schadens unter dem Lack  meist auch schon Rost gebildet hat.
Reinigen Sie die rostfreie Stelle gründlich mit Silikonentferner. Verwenden Sie als Grundierung Rostumwandler, der mit einem Pinsel dünn aufgetragen wird. Anschließend ca. 1h trocknen lassen – Zeit für einen Cappuccino.
Easy Repair Profi Tipp:Sobald kleine Lackschäden erkennbar sind, kann es schon zu Rostbildung kommen. Deshalb:  Weg mit dem Rost! Denn spätestens im nächsten Winter, wenn Streusalz und Schneematsch  das ihre tun, hat der zerstörte Lack keine Chance.
Der entstandene Rost ist dann schwieriger und vor allem kostspieliger zu entfernen. Sie sparen Zeit und Geld, wenn Sie jetzt einfach selber mit einem Lackstift den  lästigen Kratzer am Auto entfernen und den Autolack reparieren – zu Hause in Ihrer Garage!
Bestellen Sie nach Farbcode den perfekten Lackstift online in unserem Shop!
Lack auftragen Mit dem Lackstift die Stelle ganz vorsichtig betupfen.
Achtung:Bei zuviel Lack bilden sich Tropfen, die später leider sichtbar bleiben.
Der Lack darf nur die blanke Stelle bedecken.
Klarlack auftragen Nach dem Trocknen (ca. 10 – 20 Minuten) den Krater mit Klarlack und viel Gefühl auffüllen.
Polieren Um die Reparatur perfekt zu machen, polieren Sie nach 2 bis 3 Tagen die Stelle großflächig aus und konservieren Sie anschließen mit Hartwachs.
Aber warum nicht gleich das ganze Auto polieren und son den Wert länger erhalten? Freuen Sie sich über das Ergebnis: glänzend & glatt!
Auto pflegen

Waschen, Polieren, Konservieren

Easy Repair

Fahrzeugpflege: Waschen, Polieren und Konservieren

Das Problem: Stumpfer Lack, kleine Lackkratzer
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
2-4h;
Kosten:
10-30€;
Ersparnis:
Werterhalt des Autos;
Zusätzliches Werkzeug:
keines;
Easy Repair – SET für Sie:Polier SET
Und so geht`s:
Gründlich Waschen Schön, wenn Ihr Auto glänzt wie am ersten Tag? Möchten Sie einfach Lackkratzer wegpolieren?
Richtiges Lack polieren ist keine Hexerei!
Aber vorher müssen Sie den Autolack reinigen.
„Bewaffnet“ mit einem großen Eimer Wasser, Schwamm und Autoshampoo befreien Sie die Oberfläche von Salz, Staub, Schmutz, Sandkörnern und toten Insekten.
Bevor Sie das Auto polieren, sollte der Lack vollkommen trocken sein.
Easy Repair Profi Tipp: Waschen oder polieren Sie Ihr Auto nie bei direkter Sonneneinstrahlung. In der Garage oder im Schatten  lassen sich die Produkte besser verarbeiten und die Sonne kann man doch auf angenehmere Weise genießen…
Polieren
Die Politur einfach auf die Polierwatte geben.
Mit leichtem Druck und kreisförmigen Bewegungen entfernen Sie damit die oberste, stumpfe und raue Lackschicht und so manchen kleinen Kratzer im Auto. Das Ergebnis ist eine Oberfläche, die zwar glatt, jedoch aufgrund von Politurrückständen noch matt ist.
Mit frischer Polierwatte wird nun auf Hochglanz poliert.
Easy Repair Profi Tipp: Für tiefere Kratzer im Autolack, die sich nicht wegpolieren lassen, gibt es einen Spezialtipp: mit Naßschleifpapier Körnung P2000 die zerkratzten Stellen anschleifen und danach auf Hochglanz polieren.
Konservieren Um das glänzende Ergebnis zu konservieren, verwenden Sie anschließend Hartwachs. Einfach wie die Politur gleichmäßig auftragen und polieren. Das geht schnell und mühelos und zahlt sich auf jeden Fall aus, denn der Lack bleibt geschützt und glänzt monatelang wie neu.
Easy Repair Profi Tipp: Falls beim Waschen oder Polieren das Poliertuch/Schwamm auf den Boden fällt – unbedingt sorgfältig auswaschen – oder ein frisches Tuch/Schwamm verwenden. Ansonsten zerkratzen die Staubkörner die am Tuch haften den Lack.
Kawasaki Drifter

#1: Komplett zerlegen

Projekt Drifter: Komplett zerlegen der Kawasaki Drifter

Vorbereitung: Werkzeug in Hülle und Fülle, Rostlöser,  Explosionszeichnungen, Fotoapparat, Schrauben in allen Größen, Regale

Aufgabe: Zerlegen der Kawasaki Drifter, zerlegen des Motors, Getriebeschaden reparieren und den Motor wieder zusammenbauen

Tipp an alles DIY-Mechaniker: Der Motor soll nur vom Fachmann zerlegt und wieder zusammen gebaut werden. Die Fehlermöglichkeiten sind viel zu groß um es einfach mal so selbst probieren zu können.

Video: Kawasaki Drifter restaurieren und neu aufbauen

 

So geht’s

Zerlegen der Kawasaki Drifter, des Motors und des Getriebes. Wichtig für den Neuaufbau: Fotos von allen möglichen Teilen und Anschlußstücken machen. Im Idealfall liegt auch schon eine Explosionszeichnung aus dem Netz vor. Immer wieder ein kurzer Blick auf die Zeichnung um sich später beim Neuaufbau wieder daran zu erinnern. Alle Teile werden gesäubert und achtsam in Regale verwahrt.

Kaputtes Getriebe

Nach dem Zerlegen des Motors kommen wir zum Getriebe. Beim Auseinanderbau sehen wir das zerstörte Getriebe.

dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Zerstörtes Getriebe

 

Die Drifter hat einen kapitalen Getriebeschaden, entweder wurde mit brachialer Gewalt die Schaltung betätigt oder Kleinteile wurden im Getriebe zermahlen und haben diese Spuren hinterlassen.

Nach einigem Suchen konnte (hoffentlich) der Übeltäter gefunden werden. Ein Distanzring ist gebrochen, dadurch konnten die Räder nicht mehr exakt ineinader greifen und das Getriebe hat sich zerieben.
dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Kleine Ursache, große Wirkung. Ein gebrochener Distanzring hat das Getriebe zerstört

 

Wir kennen nun den Schadensverursacher und machen uns auf zum Ersatzteile besorgen.
Die Liste ist relativ kurz:

  • Getriebezahnräder, Distanzring
  • Motordichtsatz
  • Schraubensatz
  • Für den Neuaufbau – Scheinwerfer, Blinker, Schläuche, Seilzüge, Serviceteile
  • und Verschleißteile: Bremsen, Flüssigkeiten, etc.

Der Motor wird wieder zusammengebaut. Im neuen Getriebe läuft mechanisch alles wunderbar, den Motor haben wir mit neuen Dichtungen versehen und dank Fotos und Explosionszeichnung auch wieder komplett zusammen gebaut.
dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Getriebe repariert, Motor gesäubert und neue Dichtungen eingebaut

 

dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Fertig zusammengebauter Motor