Projekt Drifter: Teile mit dasAuto Lackspray lackieren

Vorbereitung: Alle Blech- und Kunststoffteile wurden bereits grundiert und geschliffen. Mit der Reparaturmethode „Easy Repair“ geht es jetzt ans Lackieren.
Aufgabe: Karosserieteile mit dasAuto Lackspray lackieren.
Material: dasAuto Acryl Lacksprays mit Glasurit Reihe 55, Draht zum Aufhängung der Teile.
Umgebung: Wind- und Regengeschützt, ca. 20 °C.

Video: Kawasaki Drifter – Mit Lackspray lackieren

 

So geht’s

Im dasAuto Lackspray wird Basislack der Reihe 55 von Glasurit verwendet. Den Lackspray ca. 3 Minuten kraftig schütteln, bis die Kugel frei anschlägt. Handgriff aufsetzen und die 1. Schicht dünn aufsprühen. Diese Schicht wird auch Haftschicht genannt und verbindet den Untergrund mit dem Lack. Ideale Aussentemperatur für das Auftragen des Lackspray ist ca. 20 bis 25 °C,  idealer Abstand zum lackierenden Teil ist ca. 20 bis 30 cm.
dasAuto Lackspray aufsprühen
2. Lackschicht deckend auftragen.

 

Nach der 1. Lackschicht die Teile ca. 3 Minuten ablüften lassen. Dadurch verdunstet das Lösungsmittel und der Lack spannt aus. Nach dem Trocknen die 2. Schicht deckend und satt lackieren. Nicht zuviel aufsprühen damit keine „Tränen“ entstehen. Falls der Lack noch nicht einwandfrei deckt, eine 3. Schicht lackieren.  Immer nur deckend lackieren, zuviel Lack verändert den Farbton und läuft ab.

Written by Thomas Langs