Beiträge

Auto mit Spraydose lackieren
Easy RepairBlechteile mit Lackspray lackieren

Neuer Kotflügel

Das Problem: Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Türen, sowie Spoiler, Verbreiterungen, Felgen etc., die ersetzt oder angebaut werden, schauen nur dann gut aus, wenn sie zum Auto passend lackiert werden. Das geht auch ohne Profi-Lackierpistole ganz einfach mit dasAuto Lacksprays.
Schwierigkeit:
einfach;
Zeitaufwand:
2h;
Kosten:
70€;
Ersparnis:
300€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keines;
Easy Repair – SET für Sie: Film Set Ganzlackierung

 

Matter stumpfer Lack am Heckspoiler

Das Problem:  Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Türen, sowie Spoiler, Verbreiterungen, Felgen etc., an denen der Lack bereits abgestumpft ist und nicht mehr Aufpoliert werden kann, werden mit einer Neulackierung mit dasAuto Lacksprays wieder zu neuem Glanz erweckt.
Schwierigkeit:
mittel;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
70€;
Ersparnis:
300€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keines;
Easy Repair – SET für Sie: 2K Reparaturset

 

Und so geht`s:
Vorbereitung
Das neue Blechteil muss auf Passform genau geprüft werden, eventuelle Verarbeitungsfehler, Lager- bzw. Frachtschäden ausrichten und anpassen.
Das alte Blechteil mit stumpfen Lack muss am Rande gründlich abgeklebt werden, damit beim Schleifen und Lackieren die benachbarten Bereiche nicht beschädigt werden.
Easy Repair Profi Tipp:Staub- und Insektenfreie Umgebung schaffen. Wenn Sie in der Garage arbeiten, sollte der Boden nass sein, um so Staub zu vermeiden.
Wenn Sie im Freien lackieren, sollte es unbedingt windstill sein, je früher am Morgen, desto weniger Insekten, die sich auf die frisch lackierte Fläche setzen.
Sollte es dennoch passieren, das Insekt mit Pinzette entfernen solange der Lack noch nass ist. Der Lack spannt sich aus und korrigiert den Fehler ganz von selbst.
Schleifen, Grundieren und wieder Schleifen
Die Schutzgrundierung, die vom Hersteller als Rostschutz während der Lagerung und des Transports meist sehr unregelmäßig aufgetragen wurde, muss gründlich angeschliffen werden.
Ebenso muss der alte stumpfe Lack gründlich angeschliffen werden.
Auf die geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Fläche Grundfüller in zwei dünnen Schichten deckend lackieren.
Zwischen den Spritzgängen fünf Minuten ablüften lassen. Nach 20 Minuten ist das Teil trocken und kann jetzt geschliffen werden.
Mit Wasserschleifpapier Körnung P600 oder feiner die Grundierung schleifen.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Dann in weiteren feinen Schichten den Lack auftragen bis Sie eine schöne gleichmäßig deckende Lackfarbe haben. Immer jeweils 3 Minuten Lüftzeit zwischen den Schichten beachten.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
Achtung! Nicht zuviel auf einmal aufsprühen, sonst gibt es Tränenbildung des ablaufenden Lackes… Im Film zeigt Max Schritt für Schritt, wie’s richtig gemacht wird.
Klarlack – Decklack  Nach ca. 30 min. Trocknungszeit kommt der Klarlack über die Lackschicht.
Auch den Klarlack wieder gut schütteln und in 3-5 Schichten dünn auftragen und nach jedem Spritzgang ablüften lassen.
Der Klarlack schützt die Metallic-Teilchen vor Oxidation, er lässt den Lack glänzen und ist als Schutzschicht unbedingt notwendig.
Achtung! Bei Unilacken ist kein Klarlack erforderlich. Bei Unsicherheit entweder e-mail an max@dasauto.at oder die Hotline anrufen (+43 (0) 3687 24515 während der Geschäftszeiten).
Fertig ?  Sollten Sie jetzt noch irgendwo kleine Kanten, Übergänge oder Tränen im Lack finden, dann ist das auch kein Problem: Nach 2 bis 3 Tagen ist der Klarlack komplett ausgehärtet und die Kante wird einfach mit Wasserschleifpapier P2000 sehr vorsichtig abgenommen und anschließend auf Hochglanz poliert.
Natürlich werden Sie jetzt das ganze Auto polieren und mit Hartwachs konservieren. Hochglanz und Hochstimmung! Gratulation!
Lackieren mit dasAuto Handgriff
Easy RepairKunststoffteile mit Lackspray lackieren

Ganzteillackierung aus Kunststoff

Das Problem: Teile wie Kotflügel, Stoßstangen, Spiegel, Spoiler, Verbreiterungen  aus Kunststoff, die ersetzt oder angebaut werden, schauen nur dann gut aus, wenn sie zum Auto passend lackiert werden. Das geht auch ohne Profi-Lackierpistole ganz einfach mit dasAuto Lacksprays.
Schwierigkeit:
leicht;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
150€;
Ersparnis:
500€;
Zusätzliches Werkzeug:
Keine;
Easy Repair – SET für Sie:Film – SET Frontspoiler Ganzlackierung

 

Und so geht`s:
Vorbereitung
Das Kunststoffteil muss auf Passform genau geprüft werden, eventuelle Verarbeitungsfehler, Lager- bzw. Frachtschäden beheben und anpassen.
Kunststoffteile, die vom Hersteller nicht grundiert wurden, sorgfältig mit Wasserschleifpapier P800 anschleifen und vor allem sehr gründlich mit Silikonentferner reinigen. Die Hersteller verwenden spezielle Lösungsmittel, damit sich die Kunststoffteile besser aus der Gussform lösen lassen. Diese Lösungsmittel vertragen sich gar nicht mit Grundierung, Kitt und Lack. Sorgfältiges Reinigen verhindert spätere Probleme.
Easy Repair Profi Tipp:Staub- und Insektenfreie Umgebung schaffen. Wenn Sie in der Garage arbeiten, sollte der Boden nass sein, um so Staub zu vermeiden.
Wenn Sie im Freien lackieren, sollte es unbedingt windstill sein, je früher am Morgen, desto weniger Insekten, die sich auf die frisch lackierte Fläche setzen.
Sollte es dennoch passieren, das Insekt mit Pinzette entfernen solange der Lack noch nass ist. Der Lack spannt sich aus und korrigiert den Fehler ganz von selbst.
Grundieren und wieder Schleifen
Auf das geschliffene und gereinigte Kunststoffteil zwei Schichten Plastikprimer auftragen und ablüften lassen.
Nach 20 Minuten Trocknungszeit ist Kunststoffteil – je nach Zustand – bereit für Kitt und Füller oder die Endlackierung.
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp:Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Dann in weiteren feinen Schichten den Lack auftragen bis Sie eine schöne gleichmäßig deckende Lackfarbe haben. Immer jeweils 3 Minuten Lüftzeit zwischen den Schichten beachten.
Der ideale Spritzabstand beträgt 30 cm, die Idealtemperatur 15 bis 20 Grad.
Achtung! Nicht zuviel auf einmal aufsprühen, sonst gibt es Tränenbildung des ablaufenden Lackes… Im Film zeigt Max Schritt für Schritt, wie’s richtig gemacht wird.
Klarlack – Decklack  Nach ca. 30 min. Trocknungszeit kommt der Klarlack über die Lackschicht.
Auch den Klarlack wieder gut schütteln und in 3-5 Schichten dünn auftragen und nach jedem Spritzgang ablüften lassen.
Der Klarlack schützt die Metallic-Teilchen vor Oxidation, er lässt den Lack glänzen und ist als Schutzschicht unbedingt notwendig.
Achtung! Bei Unilacken ist kein Klarlack erforderlich. Bei Unsicherheit entweder e-mail an max@dasauto.at oder die Hotline anrufen (+43 (0) 3687 24515 während der Geschäftszeiten).
Fertig ?  Sollten Sie jetzt noch irgendwo kleine Kanten, Übergänge oder Tränen im Lack finden, dann ist das auch kein Problem: Nach 2 bis 3 Tagen ist der Klarlack komplett ausgehärtet und die Kante wird einfach mit Wasserschleifpapier P2000 sehr vorsichtig abgenommen und anschließend auf Hochglanz poliert.
Natürlich werden Sie jetzt das ganze Auto polieren und mit Hartwachs konservieren. Hochglanz und Hochstimmung! Gratulation!
Rost am Auto entfernen
Easy Repair

Spot Repair an der Motorhaube

 

Das Problem: Ein kleiner Rostfleck an einem großen Karosserieteil wie z.B.: der Motorhaube.
Schwierigkeit:
anspruchsvoll;
Zeitaufwand:
3h;
Kosten:
100€;
Ersparnis:
400€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair Profi Tipp: Film – SET: Teillackierung, Spot Repair
Und so geht`s:
Rost entfernen
Weg mit dem Rost und einfach selber die Karosserie reparieren. Rost, abstehende, lose Blechteile und absplitternde Lackschichten vollkommen entfernen. Trockenschleifpapier – grobe Körnung P 60 – um einen Schleifklotz wickeln und die Roststellen großflächig blank schleifen.
Da darf kein bisschen Rost am Auto mehr zu erkennen sein.  Wo vorher Rost war, muss es jetzt blitzeblank glänzen!
angeschliffen.
Danach mit Silikonentferner die Stelle sehr gründlich reinigen.
Kitten
Auf die blitzblanke, tadellos geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Stelle kann jetzt je nach Notwendigkeit entweder Feinspachtel oder Faserkitt aufgetragen werden.
Und so wird’s gemacht: Kitt auf ein Stück Karton streichen und Härter dazugeben. Die richtige Dosierung ist wichtig. Wenn Sie zuviel Härter verwenden, zieht der Kitt zu schnell an und kann nicht mehr verarbeitet werden, nehmen Sie zu wenig, härtet er nicht aus.
Die Spachtelmasse großzügig und großflächig auf die geschliffene Fläche streichen.
Schleifen Nach 30 Minuten ist der Kitt ausgehärtet und Sie können mit grobem Schleifpapier den überflüssigen Kitt trocken abschleifen und so die ursprüngliche Form der Karosserie wieder herstellen.
Alle angrenzenden Teile jetzt vor Sprühnebel schützen!
Dazu nehmen Sie einfach Abdeckpapier und Abdeckband (siehe Film).
Feinarbeit Gleichen Sie nun die bestehenden Schleifspuren mit Füller aus.
Die Spraydose lange und kräftig schütteln, bis sich die Komponenten in der Dose gut vermischt haben (ca. 5 min). Die kleine Kugel in der Dose muss sich leicht und locker bewegen.
Auf die Dose kommt der Handgriff. Dieser funktioniert wie eine Spritzpistole und erleichtert die Arbeit enorm.
Und wieder Schleifen  Schleifen Sie nun die gefüllerten Teile mit Wasserschleifpapier P600.
Die Randzonen wurden mit Schleiffix oder Wasserschleifpapier P2000 ebenfalls großflächig
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp:Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist. Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Nach 3 Min. die zweite Schicht deckend lackieren.
Bei schwach deckenden Farbtönen kann es nach entsprechender Ablüftzeit notwendig sein, weitere Spritzgänge aufzutragen. Nach jedem Spritzgang den Lack 3 Min. ablüften lassen!
Klarlack – Decklack 2K Klarlack aktivieren und kräftig 2 Min. schütteln.
Eine dünne Lackschicht auftragen, 3 Min. ablüften lassen und zwei deckende Schichten nachlegen.
Gleich anschließend – ohne Ablüften – den Spotblender (Beispritzlack) in leichten Spritzgängen in die Randzonen lackieren. Der Spotblender ermöglicht durch sein ausgezeichnetes Anlösevermögen und gute Polierbarkeit übergangslose Randzonen in der Beispritzfläche.
Polieren Nach mindestens 5 Stunden Trockenzeit kann der ausgehärtete Lack poliert und konserviert werden. Keine Kanten. Keine Ränder. Kein Farbunterschied. Eine einfache, zeitsparende und kostengünstige Reparatur zum Selbermachen.
Kratzer am Auto ausbessern
Easy Repair

Schrammen, Dellen und Beulen reparieren

 

Das Problem: Dellen, Beulen und Verformungen. Ihr Auto hat durch den Schaden deutlich an Wert verloren. Um Rost vorzubeugen ist eine Karosserie Reparatur dringend notwendig. Mit Easy Repair Tipps ist Beulen und Dellen beseitigen auch in der eigenen Garage möglich!
Schwierigkeit:
mittel;
Zeitaufwand:
4h;
Kosten:
100€;
Ersparnis:
700€;
Zusätzliches Werkzeug:
Schleifwerkzeug;
Easy Repair – SET für Sie:Film – SET: Teillackierung, Spot Repair
Parkschäden, Unfälle und ärgerliche Missgeschicke passieren nur all zu schnell und Dellen, Verformungen und Beulen im Auto sind die Folge. Kleinere Dellen kann man selbst ausbeulen oder gut durch Kitt ausgleichen.
Je nach Größe des Schadens muss man von Fall zu Fall abwägen, ob die Delle ausgeglichen werden kann, oder ob man besser günstige Nachbauteile erwirbt, einbaut und diese dann einfach selber lackiert.
Und so geht`s:
Vorbereitung
Der erste Arbeitsschritt ist, die verbeulte Karosserie ausbessern und wieder in seine Ursprungsform bringen. Dabei ist alles erlaubt, was zum Erfolg führt: Flacheisen, Hammer, Skistock, Schraubenzieher, etc… Je exakter die Dellen beseitigt werden, desto weniger Kitt wird benötigt und umso besser ist das Ergebnis.
Rost entfernen
Nach dem Ausbeulen befreien Sie die beschädigte Karosserie gründlich von Lack und Rost. Danach Trockenschleifpapier – grobe Körnung P 60 – um einen Schleifklotz wickeln und die Stelle in und um die Verformung (Delle) absolut blank und großflächig schleifen. Der Lack muss gut angeschliffen sein und man darf kein bisschen Rost mehr sehen!
Jetzt noch mit Silikonentferner die Stelle sehr gründlich reinigen.
Kitten Auf die blanke, tadellos geschliffene und mit Silikonentferner gereinigte Stelle wird jetzt Spachtelmasse (Kitt) aufgetragen. Spachtelmasse (Kitt) hat die Eigenschaft, hervorragend am Metall zu haften.
Und so wird’s gemacht: Den Kitt auf ein Stück Karton streichen und die richtige Menge Härter dazugeben. (Die richtige Dosierung ist wichtig, sehen Sie dazu den Film.) Beide Komponenten gut vermischen und großzügig und großflächig über die Schadstelle streichen.
Schleifen Schon nach 30 Minuten ist der Kitt ausgehärtet und sie können mit grobem  Trockenschleifpapier den überflüssigen Kitt trocken abschleifen und so die Karosserie wieder in Form bringen.
Alles was nicht grundiert oder lackiert werden soll jetzt vor Sprühnebel schützen!
Dazu nehmen Sie einfach Abdeckpapier und Abdeckband .
Feinarbeit Nachdem alles plan geschliffen ist, gleichen Sie noch bestehende Krater und Schleifspuren mit Füller, bzw. Spritzspachtel aus.
Die Spraydose lange und kräftig schütteln, bis sich die Komponenten in der Dose gut vermischt haben (ca. 5 min). Die kleine Kugel in der Dose muss sich leicht und locker bewegen.
Auf die Dose kommt der Handgriff. Dieser funktioniert wie eine Spritzpistole und erleichtert die Arbeit enorm.
Achtung: Grundierung, Füller und Lacke sind zwar laut Herstellerfirmen ungefährlich, jedoch sicher nicht für die Lunge bestimmt – also unbedingt Schutzmaske tragen!
Und wieder Schleifen  Schleifen Sie nun die gefüllerten Teile mit Wasserschleifpapier P600.
Die Randzonen wurden mit Schleiffix oder Wasserschleifpapier P2000 ebenfalls großflächig
Nehmen Sie sich Zeit, je gründlicher Sie schleifen, umso besser das Ergebnis.
Easy Repair Profi Tipp: Um beim Schleifen keine Stellen zu übersehen, verwenden Profis Kontrolllack. So erkennt man, sofort, wo bereits geschliffen wurde und wo noch nicht.
Lackieren Ist der Grundfüller aufgetragen, trocken  (nach ca. 20 min) und geschliffen, kommt mit dem Lackspray endlich Farbe ins Spiel!
Den Lackspray 5 Minuten kräftig schütteln, bis die Kugel hörbar anschlägt und alles gut vermischt ist.  Handgriff aufstecken erste dünne Lackschicht (Klebeschicht) aufsprühen und 3 Minuten ablüften lassen.
Nach 3 Min. die zweite Schicht deckend lackieren.
Bei schwach deckenden Farbtönen kann es nach entsprechender Ablüftzeit notwendig sein, weitere Spritzgänge aufzutragen. Nach jedem Spritzgang den Lack 3 Min. ablüften lassen!
Klarlack – Decklack 2K Klarlack aktivieren und kräftig 2 Min. schütteln.
Eine dünne Lackschicht auftragen, 3 Min. ablüften lassen und zwei deckende Schichten nachlegen.
Polieren Nach mindestens 5 Stunden Trockenzeit kann der ausgehärtete Lack poliert und konserviert werden. Keine Kanten. Keine Ränder. Kein Farbunterschied. Eine einfache, zeitsparende und kostengünstige Reparatur zum Selbermachen.
Kawasaki Drifter

Projekt Drifter: Komplett zerlegen der Kawasaki Drifter

Vorbereitung: Werkzeug in Hülle und Fülle, Rostlöser,  Explosionszeichnungen, Fotoapparat, Schrauben in allen Größen, Regale

Aufgabe: Zerlegen der Kawasaki Drifter, zerlegen des Motors, Getriebeschaden reparieren und den Motor wieder zusammenbauen

Tipp an alles DIY-Mechaniker: Der Motor soll nur vom Fachmann zerlegt und wieder zusammen gebaut werden. Die Fehlermöglichkeiten sind viel zu groß um es einfach mal so selbst probieren zu können.

Video: Kawasaki Drifter restaurieren und neu aufbauen

 

So geht’s

Zerlegen der Kawasaki Drifter, des Motors und des Getriebes. Wichtig für den Neuaufbau: Fotos von allen möglichen Teilen und Anschlußstücken machen. Im Idealfall liegt auch schon eine Explosionszeichnung aus dem Netz vor. Immer wieder ein kurzer Blick auf die Zeichnung um sich später beim Neuaufbau wieder daran zu erinnern. Alle Teile werden gesäubert und achtsam in Regale verwahrt.

Kaputtes Getriebe

Nach dem Zerlegen des Motors kommen wir zum Getriebe. Beim Auseinanderbau sehen wir das zerstörte Getriebe.

dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Zerstörtes Getriebe

 

Die Drifter hat einen kapitalen Getriebeschaden, entweder wurde mit brachialer Gewalt die Schaltung betätigt oder Kleinteile wurden im Getriebe zermahlen und haben diese Spuren hinterlassen.

Nach einigem Suchen konnte (hoffentlich) der Übeltäter gefunden werden. Ein Distanzring ist gebrochen, dadurch konnten die Räder nicht mehr exakt ineinader greifen und das Getriebe hat sich zerieben.
dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Kleine Ursache, große Wirkung. Ein gebrochener Distanzring hat das Getriebe zerstört

 

Wir kennen nun den Schadensverursacher und machen uns auf zum Ersatzteile besorgen.
Die Liste ist relativ kurz:

  • Getriebezahnräder, Distanzring
  • Motordichtsatz
  • Schraubensatz
  • Für den Neuaufbau – Scheinwerfer, Blinker, Schläuche, Seilzüge, Serviceteile
  • und Verschleißteile: Bremsen, Flüssigkeiten, etc.

Der Motor wird wieder zusammengebaut. Im neuen Getriebe läuft mechanisch alles wunderbar, den Motor haben wir mit neuen Dichtungen versehen und dank Fotos und Explosionszeichnung auch wieder komplett zusammen gebaut.
dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Getriebe repariert, Motor gesäubert und neue Dichtungen eingebaut

 

dasAuto Projekt Kawasaki Drifter
Fertig zusammengebauter Motor

Polyester Harz und Glasfasermatte

Projekt Drifter: Löcher in den Kotflügeln reparieren

Vorbereitung: Die Maschine wurde zerlegt, Motor und Getriebe auseinandergenommen, repariert und wieder zusammengebaut.

Aufgabe: Löcher an Kotflügel mit Polyestermatten verschließen.

Material: Polyestermatten, Glasfaserspachtel, Schleifpapier, Feinspachtelmasse, Primer

Video: Kawasaki Drifter – Polyestern und Schleifen

 

So geht’s

 

Es beginnt die Reparatur der Karosserie an der Kawasaki Drifter. Am hinteren Kotflügel wurden die Satteltaschen entfernt und die Löcher der Befestigung werden verschlossen.

Der Kotflügel wird gereinigt und innen angeschliffen (P 40). Das Harz mit Härter vermengt und auf die angeschliffenen Stellen aufgetragen. Anschließend Polyestermatten zuschneiden, auf das Harz legen und mit Harz tränken. Nach kurzer Trocknungszeit (ca 30 min.) sind so die Löcher von innen verschlossen.

Glasfasermatte
Geschliffene Stelle mit Harz tränken, Matten auflegen und wieder mit Harz tränken

 

Nächster Arbeitsschritt ist das Anschleifen der Kotflügel (Körnung P 120) und verschließen der Bohrlöcher von Außen. Den Faserskitt mit Härter aktivieren und die Löcher verspachteln. Anschließend wieder schleifen und als nächsten Schritt Feinspachtel auftragen. Nach dem Trocknen sorgfältig schleifen (P 320 oder feiner). Mit der Feinspachtelmasse werden alle Poren verschlossen und die ursprüngliche Form des Kotflügels wieder hergestellt. Jetzt wird der Kotflügel mit 1K Füllprimer gefüllt und grundiert. Nach dem Trocknen der Grundierung werden die Kotflügel mit Wasserschleifpapier (P 800 – P 1000) und viel Wasser geschliffen um eine perfekte Grundlage für den Lack zu schaffen.

Lackieren mit dasAuto Lackspray

Projekt Drifter: Teile mit dasAuto Lackspray lackieren

Vorbereitung: Alle Blech- und Kunststoffteile wurden bereits grundiert und geschliffen. Mit der Reparaturmethode „Easy Repair“ geht es jetzt ans Lackieren.
Aufgabe: Karosserieteile mit dasAuto Lackspray lackieren.
Material: dasAuto Acryl Lacksprays mit Glasurit Reihe 55, Draht zum Aufhängung der Teile.
Umgebung: Wind- und Regengeschützt, ca. 20 °C.

Video: Kawasaki Drifter – Mit Lackspray lackieren

 

So geht’s

Im dasAuto Lackspray wird Basislack der Reihe 55 von Glasurit verwendet. Den Lackspray ca. 3 Minuten kraftig schütteln, bis die Kugel frei anschlägt. Handgriff aufsetzen und die 1. Schicht dünn aufsprühen. Diese Schicht wird auch Haftschicht genannt und verbindet den Untergrund mit dem Lack. Ideale Aussentemperatur für das Auftragen des Lackspray ist ca. 20 bis 25 °C,  idealer Abstand zum lackierenden Teil ist ca. 20 bis 30 cm.
dasAuto Lackspray aufsprühen
2. Lackschicht deckend auftragen.

 

Nach der 1. Lackschicht die Teile ca. 3 Minuten ablüften lassen. Dadurch verdunstet das Lösungsmittel und der Lack spannt aus. Nach dem Trocknen die 2. Schicht deckend und satt lackieren. Nicht zuviel aufsprühen damit keine „Tränen“ entstehen. Falls der Lack noch nicht einwandfrei deckt, eine 3. Schicht lackieren.  Immer nur deckend lackieren, zuviel Lack verändert den Farbton und läuft ab.

Lack zieht auf

Projekt Drifter: Lack „zieht auf“ und wird repariert

Vorbereitung: Der Scheinwerfertopf wurde mit 2K Basislack lackiert, der Lack zieht auf und bildet Runzeln.
Aufgabe: Lackierung am Scheinwerfertopf reparieren
Material: Wasserschleifpapier, Säureprimer, dasAuto Lackspray

Video: Kawasaki Drifter – Lack zieht auf und bildet Runzeln

 

So geht’s

In diesem Fall entstand die Materialunverträglichkeit durch verschiedene alte Schichten an Kitt, Grundierung und Lack. Nach der Grundierung sieht der Scheinwerfertopf noch gut aus, das Lösungsmittel im Lackspray reagiert mit einer alten, darunter liegenden Schicht. So entstehen Runzeln.

1. Zurück zur Drifter

Der Scheinwerfertopf wird mit Wasserschleifpapier (Körnung P 500 – P 800) komplett angeschliffen. Die Problemzonen (dort wo der Lack aufzieht) wieder absolut glatt schleifen und anschließend mit Silikonentferner gründlich reinigen.

2. Säureprimer, die Lösung

Der 2K Säureprimer wird aktiviert und ca. 2 Minuten kräftig geschüttelt. Die Problemstellen mit hauchdünnen Schichten überziehen. Das garantiert einerseits die Haftung mit dem Untergrund, andererseits kann so das Lösemittel im Säureprimer nichts von der alten Oberfläche lösen.Diesen Vorgang mehrmal wiederholen. Letzte Schicht satt und deckend lackieren. Somit ist die Oberfläche perfekt isoliert und grundiert.

 

dasAuto Lackspray mit Säureprimer isolieren
Den Säureprimer hauchdünn aufsprühen

 

 

dasAuto Lackspray Säureprimer
Anschließend mit Säureprimer deckend den kompletten Topf isolieren

 

3. Mit dasAuto Lackspray lackieren

Nach ca. 30 Minuten Trockenzeit kommt der dasAuto Lackspray wieder zum Einsatz. Den Lackspray ca. 3 Minuten lang schütteln bis die Kugel im Inneren anschlägt. Atemmaske aufsetzen, Handgriff anbringen und in 2 dünnen Schichten den Basislack Reihe 55 aufsprühen. Idealer Abstand zum lackierenden Objekt sind 15 – 20 cm, ideale Temperatur 20 – 25 °C. Zwischen den Sprühvorgängen immer wieder ca. 3 Minuten ablüften lassen.
dasAuto Lackspray
Mit dasAuto Lackspray fertig lackieren

Lackieren mit dasAuto Sprühlack

Projekt Drifter: Anbauteile restaurieren und lackieren

Vorbereitung: Die Anbauteile des Motorrads, Sturzbügel und Halterungen, wurden sandgestrahlt und grundiert
Aufgabe: Unebenheiten ausbessern und lackieren
Material: Wasserschleifpapier, 1K AC Füller, Silikonentferner, 2K Unilack, Handgriff, Atemschutzmaske

Video: Kawasaki Drifter – Anbauteile restaurieren und lackieren

 

So geht’s

Sturzbügel, Sitzhalter und weitere Anbauteile sind aus Metall und wurden sandgestrahlt und grundiert. Dabei entstanden Schleifspuren und Unebenheiten die vor dem Lackieren noch restauriert werden.

1. Schleifspuren und Unebenheiten reparieren

Den 1K AC Füller 2 Minuten lang schütteln und die Anbauteile damit füllern. Mehrere dünne Schichten aufsprayen, dazwischen immer wieder ablüften lassen. Durch den Füller werden die Schleifspuren und Poren im Metall ausgeglichen. Nach 5 Stunden ist der Füller durchgehärtet und kann bearbeitet werden. Mit Wasserschleifpapier P 800 und viel Wasser die Oberfläche gründlich schleifen bis keine Unebenheiten mehr spürbar sind.

Unebenheiten mit 1K AC Füller bearbeiten
Unebenheiten mit 1K AC Füller ausgleichen

2. Lackieren mit 2K Unilack

Vor dem Lackieren die Metallteile mit Silikonentferner gründlich reinigen. Die Oberfläche der Anbauteile muß fettfrei und sauber sein. Anschließend den 2K Unilack aktivieren. Beim Aktivieren wird der Härter mit dem Lack vermengt und durch kräftiges schütteln vermischen sich die beiden Komponenten und der Lackspray ist einsatzbereit. Handgriff an die Dose klemmen, Atemschutzmaske aufsetzen und die 1. Schicht dünn aufsprayen. Idealer Abstand sind 15 – 20 cm, ideale Temperatur sind 20 – 25 °C. Nach ca. 3 Minuten Trockenzeit wird die 2. Schicht deckend lackiert. Bei Bedarf, nach kurzer Ablüftzeit, eine 3. Schicht auftragen.


Mit 2K Unilack lackieren
Anschließend mit 2K Unilack lackieren

Airbrush mit 2K Klarlack versiegeln

Projekt Drifter: Basislack mit 2K Klarlack versiegeln

Vorbereitung: Basislack lackiert und Airbrush Design aufgesprayt
Aufgabe: Zebra-Design fixieren und widerstandsfähig machen
Material: 2K Klarlack, Schutzmaske und Schutzkleidung

Video: Kawasaki Drifter – 2K Klarlack lackieren

 

So geht’s

Tank, Kotflügel, Scheinwerfer und Abdeckungen wurden mit Basislack lackiert. Anschliepen wurde von György das Zebra Design mit Airbrush umgesetzt. Basislack benötigt zum Abschluß noch Klarlack. dasAuto 2k Klarlack hat eine hohe Kratz- und Abriebfestigkeit und hohe Beständigkeit gegenüber Witterung, Benzin und Chemikalien.

Zebra Look der Kawasaki Drifter mit 2K Klarlack fixieren

2K Klarlack aktivieren
2K Klarlack aktivieren – Härter und Klarlack sind in einer Dose

Kotflügel mit 2K Klarlack lackieren
Vorderer Kotflügel mit 2K Klarlack lackieren

Hinterer Kotflügel mit Klarlack überziehen
Hinterer Kotflügle mit 2K Klarlack in mehreren dünnen Schichten lackieren

Klarlack am Tank aufsprayen
Klarlack am Tank auftragen. 2K Klarlack ist beständig gegen Benzin und Chemikalien.

Mit 2K Klarlack ein glänzendes Ergebnis
Glänzendes Ergebnis mit dasAuto 2K Klarlack